Topfenstriezel

Zutaten

1 Pkg. Topfen (Quark) 250 g

50 ml Milch

2 Eier

130 g Zucker

40 g Butter (warm)

550 g Mehl

1 Pkg. Backpulver

 

Alle oben angeführten Zutaten miteinander verkneten. Einen Zopf flechten. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Ei einpinseln und mit Hagelzucker bestreuen.

 

Heißluft, 165° Grad, ca. 30 min. backen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Patricia (Sonntag, 31 Juli 2016 21:02)

    Bei mir war der nach 30 und auch nach 40 min innen noch ganz gatschig... Hab ich was falsch gemacht?

  • #2

    Carmen Glück (Sonntag, 31 Juli 2016 21:08)

    Hallo Patricia!
    War er aussen schon recht dunkel? Dann würd ich ihn nochmal
    10 min. bei 150° Grad weiter backen.... Vielleicht ist dein Rohr recht rasant. Dann musst du
    alles mit weniger Temperatur backen.
    Jedes Backrohr ist ein bisschen anders.

    GLG, Carmen

  • #3

    Nina (Dienstag, 18 Oktober 2016 13:02)

    Das zweite Rezept ausprobiert!!
    Mein Zopf ist super geworden!!!

  • #4

    Bernadette Lugmayr (Sonntag, 19 März 2017 06:51)

    Liebe Carmen!
    Würde das Rezept gerne probieren, aber ich wollt vorher noch fragen, ob da wirklich kein Germ rein gehört? �
    Bernadette

  • #5

    Carmen (Sonntag, 19 März 2017 08:00)

    Nein liebe Bernadette! Da ist Backpulver drinnen. Das ist praktisch weil der Teig dann nicht rasten muss. Er ist also ganz schnell gemacht!
    Glg Carmen �

  • #6

    Verena (Freitag, 14 April 2017 13:54)

    Hei Carmen, nimmst du zimmerwarme Butter,oder flüssige wie beim Germteig? ? Danke lg

  • #7

    Carmen (Freitag, 14 April 2017 14:24)

    Zimmerwarm nehm ich immer - eigentlich auch beim germteig. So dass sich die Butter schön einkneten lässt.
    Glg Carmen �

  • #8

    Tanja Irion (Mittwoch, 13 September 2017 19:27)

    Kann ich da auch Rosinen mit backen????

  • #9

    barbara oconnor (Dienstag, 26 September 2017 15:03)

    Hallo Carmen, das liest sich super, das probiere ich gleich mal glg

  • #10

    Gina (Mittwoch, 23 Januar 2019 19:11)

    Extrem einfach, hab helles Dinkelmehl verwendet, hat in meinem Backrohr ca. 40min gedauert bis er durch war. Das wird ein Familienklassiker, vielen Dank!

  • #11

    Helmi G. aus P. (Freitag, 23 August 2019 21:42)

    Hallo C....bin Backanfänger, aber hat hervorragend geklappt. Habe ihn nicht geflochten sondern in der Kastenform gebacken, dauerte ca. 50min. Außen knackig innen luftig, schmeckt super
    Werde das nächste mal noch Rosinen rein machen.

  • #12

    Barbara (Freitag, 04 Oktober 2019 21:31)

    Der Striezel ist super gelungen und mega-fein. Vielen Dank für das tolle, einfache Rezept! Liebe Grüessli aus der Schweiz ��‍♀️