Dinkelstangerl

Zutaten:

250 g Topfen (Quark)

1 Ei

250 g Dinkelmehl

1 Pkg. Backpulver

1 TL Salz

 

Alle Zutaten zu einem Teig vermengen. 8 Stangerl formen, mit Wasser besprühen und in verschiedenen Saaten wälzen.

 

Heissluft, 190° Grad, 20 min.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Ich (Donnerstag, 24 November 2016 01:26)

    Dinkel

  • #2

    Doris Rehrl (Samstag, 25 März 2017 15:44)

    Die Dinkelstangerl sind ein Traum.

  • #3

    Sabrina Sindram (Donnerstag, 15 März 2018 09:44)

    Das Rezept klingt wirklich lecker.Ist mit Topfen Magerquark oder 20%iger gemeint?

  • #4

    Carmen (Donnerstag, 15 März 2018 15:13)

    Ja genau!
    Quark mit 20%

  • #5

    CHRISTINA JASPER (Sonntag, 25 März 2018 21:59)

    Rezept

  • #6

    Julia (Freitag, 30 März 2018 10:17)

    Leicht zu machen,
    und sehr gut.

  • #7

    Martina (Sonntag, 01 April 2018 13:12)

    Die Stangerl sind ein Traum, leicht zu machen und schnell auf dem Tisch.

  • #8

    Isa.K (Montag, 09 April 2018 18:23)

    Habe je eine Hand voll Sonnenblumenkerne und Leinsamen in den Teig geknetet, statt die Stangen drin zu wälzen - Perfektes Ergebnis!

  • #9

    Gabriela (Donnerstag, 19 April 2018 13:14)

    Hallo, ich will die Brötchen gerne für eine gesunde Jause in der Schule meines Sohnes backen. Könnte ich da auch kleingehackte Karottenstückchen unter den Teig mischen?
    Danke u LG
    Gabriela

  • #10

    Carmen (Donnerstag, 19 April 2018 13:33)

    Sowieso funktioniert das!!
    Vlg

  • #11

    Samantha (Samstag, 21 April 2018 20:00)

    Teig ließ sich super einfach herstellen. Ich habe nur etwas mehr Mehl benötigt und auch das Einstreichen mit Wasser war nicht notwendig, da der Teig immer noch recht klebrig war. Die Stangerl sind gerade im Ofen und sehen jetzt schon superlecker aus. Bin gespannt wie es schmeckt. Lg Samantha

  • #12

    Marie (Montag, 14 Mai 2018 20:46)

    Brot und Brötchen die ich bisher mit Backpulver gebacken habe waren trocken. Wie ist das bei dem Rezept? Oder hat jemand das Backpulver schonmal mit frischer Hefe getauscht?? LG Marie

  • #13

    Hübler Karin (Donnerstag, 14 Juni 2018 15:50)

    Sind super gelungen ich habe noch zerhackte Kürbiskerne und Leinsamen dazugegeben.

  • #14

    Martina (Freitag, 29 Juni 2018 12:24)

    Sehr, sehr lecker. Habe den Teig mit dem Thermomix gemacht. 3 Minuten Teigstufe. Das nächste mal gebe ich noch ein wenig Carokaffee anstelle von Backmalz dazu. Danke für das Rezept.

  • #15

    Ellen (Mittwoch, 04 Juli 2018 22:47)

    Danke für die schöne Anregung.
    Ich habe je 125g Dinkelmehl 1050 und Roggenvollkornmehl genommen und mich sonst ans Rezept gehalten. Waren rucki-zucki fertig und sehr lecker �

  • #16

    Nina (Freitag, 06 Juli 2018 10:33)

    Habe die Brötchen heut zum Frühstück gemacht und warm gegessen - seeeehr lecker. Warm sinds wirklich ein Traum! Danke für das Rezept. Einfach, schnell und schmecken super :)

  • #17

    Christine Kienesberger (Freitag, 06 Juli 2018 17:33)

    Ein ganz gelingsicheres Rezept. Meine Familie war begeistert als ich sie zum Frühstück servierte!
    Vielen Dank !

  • #18

    Denise (Sonntag, 08 Juli 2018 12:12)

    Kann man statt Quark auch Joghurt verwenden ?

  • #19

    Carmen (Sonntag, 08 Juli 2018 12:16)

    Hast du Sauerrahm zur Hand??

  • #20

    Nicole (Donnerstag, 06 September 2018 09:17)

    Einfach zu machen. Sind schnell fertig. Mir schmecken sie am besten mit Marmelade.

  • #21

    Christine Chimenti (Freitag, 21 September 2018 17:18)

    Ich bekomme leider nur Magerquark (in Italien), hat schon jemand bersucht diese Stangerl mit Magertopfen zu backen?
    Danke und LG
    Christine

  • #22

    Carmen (Freitag, 21 September 2018 19:16)

    Selbstverständlich! Funktioniert mit Magertopfen/Magerquark genauso gut!!
    Liebe Grüße aus Salzburg!!